Bericht über den Besuch von Fliederlich e.V. in der Klasse 10D

Am 15.05.2015 haben uns, die Klasse 10D, Vertreterinnen und Vertreter des schwul-lesbischen Zentrums Fliederlich e.V. besucht und uns somit die Möglichkeit gegeben mehr über Homosexualität zu erfahren. Diese zwei Stunden wurden von Jenny, Tobi, Steffi und Jürgen von Fliederlich e.V. geleitet, die selber homosexuell sind.

Zuerst spielten wir gemeinsam ein Spiel, welches uns den Einstieg in das Thema erleichtern sollte. Anschließend konnten wir alle unsere Gedanken über Homosexualität schriftlich äußern. Dies war eine sehr gute Grundlage um anschließend über die fixierten Punkte zu diskutieren. Dabei hatten wir immer die Gelegenheit unsere eigenen Fragen zu stellen, die uns von allen vier ehrlich und offen beantwortet wurden.

Um uns das Gefühl nachvollziehen zu lassen, wie es sich anfühlt ausgeschlossen zu werden, nur weil man das selbe Geschlecht liebt wurde uns in einem Rollenspiel bewusst. Hier wurde auch deutlich, dass eine Ausgrenzung oft unbewusst und ohne böse Hintergedanken passiert.

Wir haben viel darüber gelernt, wie man mit Homosexualität umgehen kann und dass man niemanden wegen seiner oder ihrer Liebe zum gleichen Geschlecht verurteilen sollte.

Ich persönlich finde, dass die Stunden sehr spannend und offen verlaufen sind. Ich denke auch, es den einen oder die andere aus meiner Klasse zum Nachdenken gebracht hat.

Julia Schimpf, 10D