Klasse 9a vor Gericht

Um die im Wirtschaftsunterricht vermittelten Kenntnisse zum deutschen Strafrechtssystem zu veranschaulichen, besuchte die Klasse 9a der Peter-Henlein Realschule am 10. Februar das Gericht in Nürnberg zusammen mit ihren Lehrkräften Frau Wende und Frau Beyer. Nach einer für manche Schüler beschwerlichen Reise dorthin mit der S-Bahn mussten sie durch die Sicherheitskontrolle, was schon das erste Highlight darstellte. Weil weder scharfe noch spitze Gegenstände in die Verhandlungen mitgenommen werden dürfen, mussten etliche Neuntklässer ihre Zirkel und Scheren abgeben und konnten sie erst beim Verlassen des Gerichtsgebäudes wieder abholen. Obwohl die Schüler nur zwei von den geplanten vier Verhandlungen erleben konnten, da die anderen ausfielen, erhielten sie dennoch einen guten Einblick unter anderem in den Ablauf eines Strafprozesses bei Köperverletzung. Besonders interessant war für die Schüler die zweite Verhandlung wegen versäumten Unterrichts. Zum Schluss durften die Neuntklässer selbst tätig werden und der Richterin die Fragen stellen, die ihnen schon seit dem Unterricht unter den Nägeln brannten.

gericht_9aInsgesamt erlebte die Klasse 9a einen sehr gelungen und interessanten Ausflug, der zudem Erfahrungen für das zukünftige Leben mit sich bringt.

Sabine Wende