Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs

Wir waren zwölf Schülerinnen und Schüler, die am 26.11.2018 an einem Vorlesewettbewerb in der Schule teilgenommen haben. Aufgeregt standen wir vor dem Musikraum und sprachen über unsere Bücher, die wir vorlesen wollten. Als wir endlich reingehen durften, wurden uns die Regeln erklärt und die Reihenfolge wurde ausgelost. Nachdem ein Junge aus der zehnten Klasse Klavier gespielt hatte, begann der Wettbewerb. In kleinen Pausen spielte Leora aus der 7a Geige und ein Junge aus einer anderen Klasse spielte Trompete. Es wurden die Bücher: Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft; Woodwalkers; Wunder; Harry Potter und der Stein der Weisen; Gangsta Oma; Die Spione von Myers Holt; Rico, Oskar und das Herzgebreche; Die Tribute von Panem; Tom Gates; Erren – König der Räuber und die Glücksbäckerei vorgelesen. Die Jurymitglieder gingen danach in einen anderen Raum, sprachen über uns, vergaben Punkte und kamen nach langer Zeit, in der wir alle sehr gespannt warteten, wieder in den Musikraum.

Zuerst wurden die vierten Plätze verkündet. Der dritte Platz ging an Letizia aus der 7f mit dem Buch „Erren, der König der Räuber“. Mit dem Buch „Die Spione von Myers Holt“ belegte Nico aus der 7d den zweiten Platz und Johan aus der 7a wurde Erster mit dem Buch „Gangsta Oma“.

Die ersten drei Plätze gewannen einen Büchergutschein und ein Lesezeichen. Nico und Johan sind eine Runde weiter und dürfen bald in Fürth gegen andere Schüler aus anderen Schulen antreten. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Johan Rubino, 7a