Soziale Marktwirtschaft zum Anfassen

Im Ludwig Erhard Museum lernte die Klasse 8d einen der berühmtesten Politiker näher kennen, der das Wirtschaftsmodell der sozialen Marktwirtschaft mitentwickelt und in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg eingeführt hat. Die Führung ging über die Straße in das Geburtshaus von Ludwig Erhard und wieder zurück in den Neubau neben dem Fürther Rathaus.

Zahlreiche Bilder und Exponate illustrieren Leben und Wirken des Fürther Politikers, der als Wirtschaftsminister und Bundeskanzler Deutschland in der Nachkriegszeit prägte.

Doris Siegert